Theme Beckenboden

Wie oft treten Probleme mit dem Beckenboden auf?

Laut der deutschen Selbsthilfeverband Inkontinenz leiden 5 bis 8 Millionen Deutsche an Inkontinenz. Das ist viel! Bei den über 80-Jährigen ist es ungefähr 1 zu 3. In ihrem Leben werden vielleicht 50% der Menschen darunter leiden.

Während meiner vierziger Jahre, nachdem ich auf die Toilette gegangen war, musste ich fragen, ob das alles war oder ob noch mehr kommen würde. Ich fand, dass das Spannen meines Beckenbodens helfen könnte, den “Wasserhahn zu schließen”. Auch das Aufstehen, Sitzen und Wiederaufstehen funktionierte. Nach dem Ende des ersten Jahres meiner Feldenkrais-Ausbildung verschwand dieses Problem jedoch. Mein Verständnis aus dieser Erfahrung war, dass die Beckenmuskeln aufgewacht waren, wieder online gingen und empfindlicher, agiler und aktiver wurden.

Es ist verständlich, dass genaue Zahlen für dieses Tabuthema fehlen. Untersuchungen zeigen, dass Menschen häufig 4 (Männer) oder 6 (Frauen) Jahre (*) brauchen, um Hilfe für ihr Problem zu suchen, und 80% suchen überhaupt keine Hilfe.

Inkontinenz betrifft Männer und Frauen. Die Gründe mögen unterschiedlich sein, aber die Auswirkungen auf die Lebensqualität sind gleich.

Es gibt verschiedene Arten von Inkontinenz. Z.B. Ältere Menschen in Pflege können möglicherweise die Toilette nicht rechtzeitig erreichen. Frauen nach der Geburt leiden beim Laufen, Niesen oder Schweres Tragen die Hose nass machen. Eine Operation an der Prostata kann zu akutem Harndrang führen. Viele Menschen haben Schwierigkeiten, den Wasserhahn für die letzten Tropfen zu schließen.

Das Positive ist, dass konservative Behandlungen, d. H. Beckenbodenübungen und Bewusstseinsübungen, einer Mehrheit helfen. Dies weist darauf hin, dass Inkontinenz häufig ein Problem der Muskelkontrolle und der (Nervensystem-) Absicht ist und daher trainiert werden kann. Bei der Bio-Feedback z.B. werden Sensoren auf die Haut geklebt und die Person wird aufgefordert, bestimmte Bereiche anzuspannen. Die Sensoren leuchten auf, geben ein Geräusch von sich oder erscheinen auf einem Display, wenn die richtigen Muskeln aktiviert werden.

Eines der großartigen Dinge an der Feldenkrais-Methode ist, dass sie seit mehr als fünfzig Jahren ein biologisches Feedbacksystem verwendet. In Feldenkrais führt die Person Bewegungen aus, die vom Lehrer geleitet werden, jedoch nur mit hohem Bewusstsein. Das Bewusstsein darüber, was in den Muskeln geschieht, ermöglicht es dem Gehirn und dem Nervensystem, seinen Kontrollmechanismus zu regulieren. Durch Bewusstsein und Autokorrektur können die Muskeln wieder so arbeiten, wie sie sollten.

Das Beste an Feldenkrais ist, dass es ganzheitlich ist und nicht nur einen isolierten Bereich verbessert. Es wirkt auf das gesamte Körpersystem. Eine Verbesserung der Kernstabilität, des Gleichgewichts, der Beweglichkeit der Gelenke, chronischer Verspannungen und der damit verbundenen Schmerzen kann gleichzeitig auftreten, da sich die Funktion des gesamten Systems verbessert. Und der Beckenboden.

Ein Grund mehr, eine Feldenkrais-Bewegung mit Bewusstseinsunterricht zu besuchen. Oder das Online-Seminar 3x BeckenbodenPower“ anzuschauen.


* Im Jahr 2004 ergab eine amerikanische Umfrage (von der National Association for Continence), dass Frauen 6,5 Jahre und Männer 4,2 Jahre warten, nachdem sie Probleme mit der Blasenkontrolle hatten, bevor sie einen Arzt aufsuchen.

Image: Alexander Schimmeck @ Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close